Neuigkeiten    Informationen    SHOP    Kontakt    Rechtliches   
Heikes-Kerzenmanufaktur

Wenn es draußen dunkel wird, oder im Herbst und Winter die Tage kürzer werden,
wird es oft kalt und wenig gemütlich. Da freut man sich richtig darauf,
es sich zu Hause kuschelig und gemütlich zu machen und dazu ein paar Kerzen anzuzünden.

Doch bei dem ganzen schönen Schein fiel mir auf, die Kerzen aus dem Discounter
oder Drogeriemarkt sehen zwar schön aus, doch die Raumluft veränderte sich irgendwie
sehr schnell und meine Bronchien finden an zu Schmerzen.

Dazu muss man Wissen das ich COPD habe. Eine immer wiederkehrende Bronchitis,
die mich sehr anfällig für Rauch und Gerüche macht.

Bei den Kerzen bemerke ich auch, das sie einen leicht russigen Film über dem Docht
absondern und es entwickelt sich nach einiger Zeit ein typischer Geruch in der Raumluft.


So kam ich auf die Idee mich selber mit den Kerzen und deren Herstellung zu befassen
und entdeckte erstaunliches.


Ich entdeckte eine Studie aus dem Jahr 2009 in der festgestellt wurde, das das
häufige Abbrennen von Kerzen aus Parafinwachs in der Wohnung sogar gesundheitsschädliche
Stoffe, wie zum Beispiel Alkane, Ketone und auch Benzol in die Raumluft abgegeben werden !


Das war für mich der Anstoss mich selber mit den Kerzen und deren Herstellung zu befassen

Fast alle herkömmlichen Kerzen werden aus Paraffin hergestellt.
Paraffin ist ein Rohstoff, der beim Raffinieren von Erdöl entsteht,
also eine nicht erneuerbare Ressource!
Es ist ein Abfallprodukt der Kraftstoffproduktion !

Durch das Verbrennen von Kerzen aus Paraffin steigt der Kohlenstoffdioxidgehalt
der Atmosphäre. Industriell hergestellte Kerzen aus dem Discounter oder Drogeriemarkt
werden aus pulverisiertem Paraffin gepresst! Die Ökobilanz dieser Paraffin-Kerzen
ist deshalb sehr sehr schlecht !

Gut, es gibt ja sogar Kerzen aus Bienenwachs. Das wäre doch total biologisch. Aber nein !
Wenn wir alle nur noch Kerzen aus Bienenwachs kaufen würden, bleibe für unsere Bienen selber
ja nichts mehr übrig.
Ausserdem haben wir in Deutschland leider viel zu wenig Bienenvölker um für uns alle
Kerzen daraus herzustellen.
Das aus Deutschland dafür zur Verfügung stehende Wachs würde nur für etwa 5% aller
in Deutschland verkauften Kerzen ausreichen, der Rest müsste ja nun wieder
aufwendig importiert werden. Das kann es nun wirklich nicht sein.


Ich entdeckte das man Kerzen auch aus pflanzlichen Ölen herstellen kann,
was ja nun eine nachwachsenden Ressource ist.
Nachhaltige Kerzen aus Pflanzenölen sind umweltfreundlicher in der Herstellung,
sie brennen klimaneutral ab, bilden dabei viel weniger Ruß und zu allem Überfluß
halten sie auch noch länger als herkömmliche Paraffinkerzen.

Doch auch hier gab es einen kleinen Teufel ! Wachs aus Stearin also Palmöl!
Dieses Öl stammt aus Monokulturen, oft in den Wald geschlagen und wird sehr aufwendig
und wenig ergiebig gewonnen.
Dazu muss es sehr weit zu uns importiert werden!
Solches Wachs käme aber nun so garnicht in Frage !

Also versuchte ich es mit Kerzen aus ökologischerem Pflanzenwachs.
So kam ich als erstes zu Kerzen aus Soja, klingt ja total biologisch !

Die Ökobilanz von Sojakerzen, auch wenn es Pflanzenwachs ist
ist nicht optimal für uns Europäer. Denn anders als bei Raps wird Soja
fast ausschlieslich aus dem Ausland, meist aus den USA importiert,
und hat damit einen ziemlich weiten Transportweg.
Und in den USA stammt das Sojawachs aus gentechnisch veränderten Pflanzen !
Das ist ja erst recht total unökologisch.

So bin ich auf Kerzen aus Raps gekommen.
Raps wird jetzt schon sehr viel in Deutschland angebaut und sie kennen es
von der Tankstelle, denn im E10 Benzin ist 10% Rapsöl zugemischt um die
Ökobilanz des Benzins zu verbessern.
Rapsöl aus Deutschland gibt es überall zu kaufen ob für den Salat, zum Fritieren
oder als Brotaufstrich. Also kann es nicht ökologischer sein als Rapswachs
für die Kerzenherstellung zu verwenden.

Alle meine Kerzen in meinem Shop sind handgefertigt und bestehen aus Rapswachs.
Denn Raps wächst super gut auch bei uns in Europa und wird auf bereits bestehenden
Ackerflächen in größeren Mengen angebaut.

Also kam ich zu der Erkentniss das Rapswachs die allerbeste Wahl ist!
Es ist Vegan, klimaneutral, nicht genmanipuliert und nachhaltig!
Die Bienen haben auch noch Blüten für ihren Nektar und
meine Bronchien geben seit dem auch Ruhe !